Grosseltern-Tag

Sonntag, 1. September 2019


10 bis 15.30 Uhr, insieme-Treff, Regensbergstrasse 89, 8050 Zürich.
 

Warum dieser Tag?
Grossmütter und Grossväter behinderter und schwerkranker Kinder befinden sich in einer besonderen Situation: Sie sind nicht nur mit der Behinderung oder Krankheit und manchmal auch mit dem Verlust des geliebten Enkelkindes konfrontiert, sie erleben auch Schmerz, Sorgen und Hoffnung der eigenen Tochter oder des eigenen Sohnes mit. Nicht selten unterstützen sie die Familie über Jahre hinweg im Alltag.

Diese Aufgabe kann äusserst anspruchsvoll sein. Manche Grosseltern erleben dabei eine grosse Einsamkeit, da ein Kontakt zu ähnlich betroffenen Grossmüttern und Grossvätern häufig fehlt. Die Grosseltern-Tage bieten die Möglichkeit, einander kennenzulernen, sich über Erfahrungen und Fragen auszutauschen, abzuschalten, neue Kraft zu tanken oder ganz einfach an einem besonderen Ort gemeinsam einen schönen Tag  zu geniessen. 

Gast am Grosseltern-Tag 2019

Hans-Georg Lauer ist ehemaliger Sonderschullehrer an einer Klinik für hirnverletzte Kinder und Jugendliche, Humorpflegepädagoge, Referent bei der HumorCare-Inhouse Schulung «Humorvolle Kommunikation» und nicht zuletzt 8-facher Opa.

Alle Grosseltern sind herzlich eingeladen

Organisiert wird der Grosseltern-Tag vom Elternverein blinder, seh- und mehrfachbehinderter Kinder, visoparents schweiz, vom Verein hiki für hirnverletzte Kinder und insieme Zürich. Alle betroffenen Grossmütter und Grossväter, auch aus anderen Elternvereinigungen, sind ganz herzlich zur Teilnahme eingeladen! Der Unkostenbeitrag beträgt 20.--/Person; 30.--/Ehepaar.

Jetzt anmelden: helen.streulevisoparentsch oder Telefon 043 355 10 20 
Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung mit weiteren Informationen.