Tagesschule

Rückkehr zum Normalbetrieb

Normalbetrieb ab Montag, 8. Juni 2020. Die Schule öffnet wieder gemäss dem normalen Stundenplan. Auch die Auffangsbetreuung ist wieder möglich. Die Entscheidung, ob Ihr Kind wieder zur Schule kommen darf, liegt bei Ihnen. Bitte melden Sie Ihr Kind schnellstmöglich bei Brigitte Baumgartner ab, wenn Sie Ihr Kind nicht in die Schule schicken möchten: brigitte.baumgartnervisoparentsch.

Wir arbeiten weiterhin mit strengen Hygienemassnahmen. Es findet, wenn möglich, keine Durchmischung der Klassen statt. Aus diesem Grund kann es auch beim Schülertransport zu leichten Zeitänderungen kommen. Schwimmunterricht findet bis zu den Sommerferien nicht statt.

Halbklassenbetreuung noch bis 5. Juni 2020, ebenso keine Auffangbetreuung.
 

Über die Tagesschule

In der Tagesschule betreuen wir seh- und mehrfach behinderte Kinder im Alter von 4 bis 18 Jahren, die im Kanton Zürich wohnen. Die Kinder und Jugendlichen weisen nebst einer geistigen Behinderung und einer möglichen Sehbehinderung weitere Beeinträchtigungen wie Körperbehinderung, Epilepsie, Wahrnehmungs-, Verhaltens- und Sprachstörungen, Stoffwechselkrankheiten u.a. Das sensomotorische Entwicklungsalter liegt bei cirka 0 bis 3 Jahren.

In der Tagesschule ermöglichen wir den Schülerinnen und Schülern eine möglichst optimale Entwicklung in den Bereichen Wahrnehmung, Bewegung, Orientierung und Mobilität, Kommunikation, Kognition, Sozialisierung und Übung in den lebenspraktischen Fertigkeiten. Ein spezieller Schwerpunkt bildet die visuelle Förderung (Low Vision Training), die unterstützte Kommunikation und die basale Stimulation.

Weitere Aktivitäten:
Schulreise, Lager, Markt, Exkursionen, Schwimmbad, Besuchswoche, Sommerfest, Weihnachtsfeier, u.a.
 

Angebot

  • Randzeitenbetreuung täglich von 8.00 - 9.00 Uhr
  • Unterricht und Betreuung an maximal 5 Wochentagen von 9.00 - 16.00 Uhr
  • In den Stundenplan integriertes Angebot an Therapien (Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie u.a.)
  • In den Stundenplan integrierte Sportlektionen (Halliwick-Schwimmen, Turnen, Reiten)
  • Integrative Kontakte mit der Regelschule
  • Schülertransport durch erfahrene Chauffeure
     

Behinderungen an der Tagesschule

An der Tagesschule betreuen wir Kinder mit den unterschiedlichsten Behinderungen. Hier finden Sie eine Liste aller Beeinträchtigungen, mit denen die Tagesschule Erfahrung hat.

Förderprogramme

Wir orientieren uns an der Methodenvielfalt der Schwerstbehindertenpädagogik. Auch bei verschiedenen Lernvoraussetzungen stehen die optimale Entfaltung der Fähigkeiten der Kinder und das Erreichen einer grösstmöglichen Selbstständigkeit im Vordergrund. Dies gilt ungeachtet der Schwere der Beeinträchtigung und der Prognose.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die visuelle Förderung, das so genannte Low-Vision-Training. Das Kind lernt durch gezielte Massnahmen, seine Sinnesfunktionen zu entwickeln und optimal einzusetzen oder fehlende Sinnesfunktionen zu kompensieren.

Wochenend- und Ferienentlastung

Der Alltag mit einem besonderen Kind ist sehr anspruchsvoll. Eltern von behinderten Kindern brauchen darum manchmal eine Auszeit, um wieder Kraft zu tanken. Die Tagesschule bietet das ganze Jahr hindurch Entlastungsnächte, Wochenenden und Ferienwochen an. Die Daten und Preise zu den Wochenend- und Ferienentlastungsangeboten der Tagesschule finden Sie hier.